Tacheles in der Bütt

BREITENWORBIS. Die gute Laune reichte am Samstagabend bis in die hintersten Reihen, als der Breitenworbiser Carnevalsclub (BCC) im Gemeindesaal alle Register karnevalistischer Narreteien zog. Bis nach Mitternacht dauerte das schwungvolle Programm. Und der BCC verspricht für die laufende Session noch viel mehr.”Die Politik eiert, der BCC feiert” stand in riesigen Buchstaben hoch über dem Auditorium. Geschmackvoll war auch der Saal selbst geschmückt, ohne viel Firlefanz, doch mit dem großen Pleitegeier an exponierter Stelle. Und das hat sich der BCC auch auf die Fahnen geschrieben: “Bei uns steht weniger der Ulk im Vordergrund, sondern eher der politische Karneval”, erklärt Frank Wilhelm, Präsident von Verein und Elferrat in Personalunion. Die Generationen ab etwa 40 kennen sich in der aktuellen Politik aus, doch bei den Jüngeren vermisse er oft die Lust, sich mit gesellschafts- und weltpolitischen Dingen auseinander zu setzen. Und gerade hier wolle man beim BCC ansetzen, mit dem Programm die jungen Menschen animieren, sich mehr für die Welt und großen Zusammenhänge zu interessieren.Das taten die Akteure auf der Bühne am Samstagabend ausgiebig. Natürlich jagte ein Kalauer den anderen, doch immer wieder gab es deftige Seitenhiebe auf Bundesregierung und Dorfquerelen. Weltpolitisch war natürlich George Bush Zielscheibe des Spotts. Engel und Teufel fragten, wie denn wohl Bushs Nachtgebet laute. “Lieber Gott, erfüll´ mir eine Bitte und entferne Merkel und Blair aus meines Arsches Mitte”, lautete die Antwort unter rasendem Gelächter im Saal.Schlag auf Schlag jagte in Breitenworbis ein Höhepunkt den anderen, egal ob Wetterfrosch, ein alkoholisierter Frauenversteher, die Stammtischbrüder oder der Schnallenkopf die Bütt enterten oder die Garden die Bühne zum Beben brachten. Großartig war auch die Vorstellung der Gebrüder Batterns, die zum ersten Mal auf der Bühne standen und die Goldene Bierflasche verliehen, zum Beispiel an Howard Chickendale, die drei Tenöre, eine Babyband oder einen phlegmatischen Penner, der die Auszeichnung für sein Charisma bekam.Den karnevalistischen Höhepunkt wollen die Batterschen am großen Faschingswochenende erreichen. Da reicht der Reigen von Weiberfasching über Prunksitzung bis hin zu einem kleinen Ständchen bringen und zum Kostümball. Außerdem bereitet man sich schon auf das 55. Bestehen des BCC im kommenden Jahr vor.

MartiNolte

Howard Chickendale sorgte fast für Zwerchfellrisse, als er im Schweiße seines Angesichts die Bühne erklomm, um die Goldene Bierflasche in Empfang zu nehmen. TA-Foto: S.TISMER

 

TA 06.02.2006